14. Ehemaligentreffen der 7. Panzerdivision

14. Ehemaligentreffen der 7. Panzerdivision in Düsseldorf 

Bei bestem Wetter fand am 5. August 2022 das insgesamt 14. Ehemaligentreffen der 7. Panzerdivision im Mobilmachungsstützpunkt Düsseldorf statt, nachdem es zuletzt coronabedingt 3 Jahre hintereinander hatte ausfallen müssen. Kein Wunder also, dass insgesamt 80 Angehörige – Soldatinnen, Soldaten, zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Stab und Stabskompanie sowie der unterstellten Truppenteile – der Einladung von Generalmajor a.D. Wolf-Joachim Clauß, dem ehemaligen und letzten Kommandeur dieses Großverbandes bis zu seiner Auflösung, gefolgt waren. 

Nach dreijähriger Pause konnte Generalmajor a.D. Wolf-Joachim Clauß, der frühere Kommandeur der 7. Panzerdivision, zum traditionsreichen Ehemaligentreffen des westfälischen Großverbandes wieder zahlreiche Gäste begrüßen (Foto: Uwe Rieger, Düsseldorf).

Sehr erfreulich war, dass Generalmajor a.D. Clauß als hochrangigen Gast Militärgeneraldekan Matthias Heimer begrüßen konnte, und auch Oberstleutnant d.R. Roderich Thien (Stellvertretender Vorsitzender von Lachen Helfen e.V.) befand sich wie in vielen Jahren zuvor unter den Anwesenden.

Perfekt hatte wieder einmal das Organisationsteam um die beiden Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Boes und Wilfrid Schüller ein Ambiente aufgebaut, das in besonderem Maße geeignet war, in dieser lockeren Atmosphäre die alten Zeiten bei zahllosen Gesprächsrunden wieder aufleben zu lassen. Dazu passte in besonderem Maße, dass Generalmajor a.D. Clauß einige verdiente Helfer auszeichnete und ihnen Präsente überreichte. 

Links und rechts vom Westfalen-Ross, dem Wappen der 7. Panzerdivision, hatten sich auch dieses Mal Ehemalige und Gäste zum Gruppenfoto versammelt (Foto: Uwe Rieger, Düsseldorf).

Für das leibliche Wohl hatte insbesondere Oberstabsfeldwebel a.D. Andreas Endres gesorgt, der u.a. für seinen Idar-Obersteiner Schwenkbraten und andere Köstlichkeiten viel Lob erhielt. Hervorgehoben werden muss zudem der Oberstabsgefreite Patrick Kox, der sich zum 10. Mal als tatkräftiger Unterstützer bei der variantenreichen Getränkeversorgung eingebracht hatte. 

Die beiden Oberstabsfeldwebel a.D. Jürgen Boes und Wilfrid Schüler starteten zusammen mit Roderich Thien (von links) die erfolgreiche Sammlung für Lachen Helfen e.V. (Foto: Uwe Rieger, Düsseldorf).

Außerdem war die Traditionsveranstaltung auch dieses Mal für Lachen Helfen e.V. und die Kinder in Not sehr erfreulich. Bei einer Sammlung für den guten Zweck kam die stolze Summe vom 1.010 Euro zusammen, die wenige Tage nach der überaus stimmungsvollen Veranstaltung an Roderich Thien übergeben werden konnte. 

2022-09-29T07:52:15+00:00