Innenminister dreht am Rad – mit Erfolg!

Hauptmann Peter Olf, Vorstandsmitglied und Regionalkoordinator Südwest, war für Lachen Helfen e.V. beim Tag der Bundeswehr in Koblenz einmal mehr mit dem Glücksrad im Einsatz. Unterstützt wurde er dort von Soldaten und freiwilligen Helfern aus seinem Bekanntenkreis. Mit großem Spaß wurde dabei auch den kleinen Gästen viel Freude bereitet.

Der Rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz ist seit vielen Jahren Schirmherr von Lachen Helfen e.V. in diesem Bundesland. Er ließ es sich daher natürlich nicht nehmen, selbst für den guten Zweck am Rad zu drehen. Natürlich musste er sich wie alle anderen dafür anstellen.


Roger Lewentz (Mitte) lässt als Kavalier dem kleinen Mädchen am Glücksrad den Vortritt – zur Freude von Lachen-Helfen-Vorstandsmitglied Hauptmann a.D. Peter Olf!

Nach dem Gewinn ist natürlich die Freude groß – auch beim Innenminister und bei Peter Olf!

Das erfreuliche Ergebnis: Nahezu 400 Euro wurden als Spenden für unsere gute Sache erzielt! Trotz großer Hitze hatten viele tausend Gäste den Weg nach Koblenz-Metternich auf das Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle gefunden.

Oberstabsgefreiter Maik Wirges freut sich auf seine Aufgabe am Lachen-Helfen-Stand.

Und schon geht es los! Oberstabsgefreiter Maik Wirges, Bildmitte, beobachtet zusammen mit den Besuchern das Glücksrad.

Die Unterstützung der nachhaltigen Hilfe, die unsere Soldaten und Polizisten in den Einsatzländern leisten, liegt Roger Lewentz sehr am Herzen. Die hohe Sicherheit im sorgsamen Umgang mit den Spendengeldern ist allerbester Grund, dieses Engagement unserer Soldaten und Polizisten aktiv zu unterstützen, damit auch künftig die Hilfe in voller Höhe dort ankommt, wo sie benötigt wird – bei den Not leidenden Kindern. Minister Lewentz wünschte dem Lachen-Helfen-Team noch viel Erfolg und ließ Grüße an den Vorstand nach Düsseldorf übermitteln, bevor er von seinem Terminkalender wieder „entführt“ wurde.

2019-11-20T20:13:11+00:00