Christine Lambrecht 2022-04-28T14:39:22+00:00

Christine Lambrecht, Bundesministerin der Verteidigung

„Hoffnung geben in schweren Zeiten“

 

„Hoffnung geben in schweren Zeiten“

Es sind Bilder, die sich einbrennen. Bahnsteige voller Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind. Kinder mit versteinerten Gesichtern, von der Angst gezeichnet, in der Hand ein Plüschtier, auf dem Rücken ein Rucksack mit ein paar Habseligkeiten. Nach einem Monat hat der unmenschliche russische Angriffskrieg bereits mehr als die Hälfte aller ukrainischen Kinder vertrieben. Das sind die nüchternen Zahlen der UNICEF zu diesen herzzerreißenden Bildern. Und noch schlimmer geht es den Kindern, die in den Städten der Ukraine, inmitten von Trümmern, eingeschlossen sind, die, vielfach abgeschnitten von jeder Versorgung, in den Luftschutzräumen ausharren, statt auf einem Spielplatz fröhlich zu spielen und zu toben.

Es ist von unschätzbarem Wert, dass der „Lachen Helfen e.V.“ für diese ukrainischen Kinder in kürzester Zeit einen Spendenaufruf gestartet hat und Transporte mit medizinischem Material und warmen Decken in das Kriegsgebiet organisiert. Der Verein beweist damit einmal mehr, dass er für all jene da ist, die unter Krieg, Vertreibung und Verfolgung, Hunger und Gewalt am schlimmsten leiden: nämlich die Kinder. In 25 Jahren hat diese beeindruckende Initiative deutscher Soldatinnen und Soldaten, Polizistinnen und Polizisten bereits in 19 Ländern auf vier Kontinenten Hilfe geleistet – ganz besonders auch in Afghanistan, wo viele Mitglieder des Vereins gedient und mit eigenen Augen gesehen haben, wo Hilfe am dringendsten ist. Diesem großartigen Engagement gilt mein höchster Respekt und Dank!

„Lachen Helfen e.V.“ setzt der Not, dem Leid und dem Trauma von Kindern in Kriegs- und Krisen-gebieten Menschlichkeit, Solidarität und Nächstenliebe entgegen: durch herausragendes humanitäres Engagement. Die Soldatinnen und Soldaten, Polizistinnen und Polizisten geben notleidenden Kindern ihr Lachen zurück und vor allem die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Sie verbessern die Lebens-umstände dort, wo es am nötigsten ist, indem sie sich für die Gesundheit und die Bildung der Kinder engagieren. Das schafft Vertrauen und Solidarität. Und damit helfen sie nicht nur den Kindern, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag für sozialen Frieden und gemeinsame Sicherheit.

Ich danke von Herzen allen, die sich für „Lachen Helfen e.V.“ engagieren. Die bewundernswerte Arbeit der Soldatinnen und Soldaten, Polizistinnen und Polizisten von „Lachen Helfen e.V.“ beweist: Jede und jeder kann durch persönlichen Einsatz auch mit nur geringen Mitteln einen großen Unterschied bewirken. Umso mehr freue ich mich, diese wunderbare Initiative begleiten und unterstützen zu dürfen.

Christine Lambrecht
Bundesministerin der Verteidigung