Lachen Helfen e.V. beim Tag der Niedersachsen

Lachen Helfen e.V. beim Tag der Niedersachsen 2022

Großes Aufatmen gab es schon vor einigen Monaten in Hannover, als feststand, dass nach der pandemiebedingten Absage des Tages der Niedersachsen 2021 in diesem Jahr diese Veranstaltung stattfinden konnte. Erfreulicherweise nahm sich Ministerpräsident Wilhelm Weil genügend Zeit, um von Winfried Grotthaus (im Bild oben rechts) und Wilhelm Lilje (links) über aktuelle Lachen-Helfen-Projekte an Unserem Info-und-Spenden-Stand informiert zu werden. 

Zusammen mit dem diesjährigen traditionellen Landesfest feierte Niedersachsen auch seinen 75. Geburtstag nach, deshalb war der Tag der Niedersachsen erstmals in der Landeshauptstadt Hannover zu Gast. Bei bestem Wetter hatten rund 500.000 Besucher und zahlreiche Prominente das rauschende Fest zwischen Maschsee und dem Neuen Rathaus besucht. „Die Freude der Menschen, sich endlich wieder zu begegnen und gemeinsam feiern zu können, war an diesem Wochenende in Hannover überall zu spüren,“ fasste Ministerpräsident Stephan Weil seine Eindrücke am Ende der Festveranstaltung zusammen. 

Frühzeitig war unser Lachen-Helfen-Stand zu Beginn des Festwochenendes in Hannover mit Informationsmaterial, Giveaways und Spendenboxen ausgestattet, bevor zahlreiche Besucher das Zelt aufsuchen konnten.

Auch dieses Mal war Lachen Helfen e.V. auf der sogenannten Blaulichtmeile vertreten. Oberst d.R. Manfred Schreiber, u.a. Vorsitzender der Landesgruppe Niedersachsen im Reservistenverband und zugleich Vorstandsmitglied in unserem humanitären Verein, hatte dafür gesorgt, dass wir mit unserem Info- und Spenden-Stand im Zelt der Landesgruppe „auftreten“ durften. Winfrid Grotthaus, unser Vereinsrepräsentant für Hannover, und Oberstabsfeldwebel Wilhelm Lilje, Regionalkoordinator Nord von Lachen Helfen e.V., hatten frühzeitig und bestens ausgestattet unsere Präsentation vorbereitet, sodass sich zahlreiche Besucher Informationen über unsere aktuellen Kinderhilfsprojekte informieren konnten.

Nach Ende des traditionsreichen Trachtenumzuges fanden auch die Lüneburger Heideböcke Gelegenheit, sich auf der Blaulicht- und Technikmeile umzusehen und „Lachen Helfen“ einen Besuch abzustatten.
Geldscheine in der Spendenbox und in den bereitstehenden „hungrigen Spenden-Schweinchen“ waren der Beweis, dass die Besucher der Festtage auch ein Herz für die notleidenden Kinder hatten.

Da auch unsere Spendenbox und die roten „Sammel-Schweinchen“ insbesondere mit Geldscheinen „gefüttert“ wurden, waren am Ende alle rundum zufrieden.

2022-08-16T23:45:51+00:00