Großartige Hilfe für Waisenkinder in Kabul

Großartige Hilfe für Waisenkinder in Kabul

Brigadegeneral Markus Kurczyk war im letzten Jahr (bis einschließlich Ende Januar 2020) in Kabul als Branch Head Force Development verantwortlich für die Ausbildung der afghanischen Armee und Polizei. In dieser Zeit hat er sich mit großem Erfolg – auch in seiner Funktion als Vorstandsmitglied von Lachen Helfen e.V. – um die Realisierung eines ganz besonderen Kinderhilfsprojekts gekümmert. Wir berichteten bereits an anderer Stelle über den Fortschritt der eingeleiteten Maßnahmen, die nun abgeschlossen sind.

Waisenhaus-Gründerin Maryam Gailani mit Brigadegeneral Markus Kurczyk sowie einer Lehrerin und zwei Schülerinnen des Shamsa Children´s Village; im Hintergrund das Lachen-Helfen-Logo in „Dari“ (eine der beiden Amtssprachen in Afghanistan).

Maryam Gailani bedankt sich bei Brigadegeneral Markus Kurczyk durch die Verleihung eines „Ehrenumhangs“.

Die Jungen im renovierten Unterkunftblock des Waisenhauses mit Brigadegeneral Markus Kurczyk, Major Kathrin Mayr und Stabsfeldwebel Jens Mäder.

Die Afghanin Maryam Gailani hatte bereits 2008 das Waisenhaus Shamsa Children´s Village im Norden Kabuls mit dem Ziel gegründet, verwaisten und verstoßenen Kindern, aber auch missbrauchten Frauen ein Zuhause zu bieten, in welchem sie behütet und beschützt leben können. Zurzeit beherbergt das Shamsa Children´s Village 150 Kinder und 15 Frauen. In familiären Strukturen kümmert sich jede der 15 „Mütter“ um bis zu 10 Kinder, so dass jeweils kleine „Familien“ zusammenfinden.

Die Sozialisation in diesen Familien soll den Kindern Halt geben und sie auf das Leben vorbereiten. Aber auch auf die schulische Bildung wird Wert gelegt. Die kleineren Kinder werden durch die Mütter, welche pädagogisch durch einen externen Träger ausgebildet und zertifiziert wurden, gefördert, und die Schulkinder besuchen Schulen in der Umgebung des Waisenhauses. So schafft Maryam Gailani mit ihrem Konzept die Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben „ihrer“ Kinder. Gleichzeitig erhalten die Frauen eine sichere Heimat und gewinnen eine wertvolle Sinnstiftung.
Allerdings waren die Lebensumstände im Waisenhaus beengt und bei Weitem noch nicht optimal. Deshalb hatte sich Lachen Helfen e.V. entschlossen, die aufwändige Sanierung eines nicht mehr nutzbaren Unterkunftsblockes für die sich in der Pubertät befindlichen Jungen zu finanzieren, um dadurch mehr Raum für die Familien zu schaffen.

Brigadegeneral Markus Kurczyk mit Stabsfeldwebel Jens Mäder und Waisenkindern vor dem Lachen-Helfen-Logo in deutscher Sprache.

Zusätzlich konnte ein Herzenswunsch der Mädchen realisiert werden: Speziell für sie wurde ein Basketballfeld errichtet. Da auch in deutschen Zeitungen über dieses beispielhafte Hilfsprojekt berichtet wurde, gingen hierfür über mehrere Monate hinweg viele Spenden auf dem Lachen-Helfen-Konto ein, sodass zusätzlich wegen des bevorstehenden harten Winters auch eine Heizungsanlage und ein neuer Anstrich für das Gebäude finanziert werden konnten.

Eröffnung des neuen Basketballfeldes durch Maryam Gailani und Brigadegeneral Markus Kurczyk.

Außerdem machten Schülerinnen der Gemeinschaftsschule Kellinghusen den Kindern des Kabuler Waisenhauses eine riesige Freude, indem sie ihnen in ihrer Schule gesammelte Geschenke in Kartons verpackte und über die Soldatinnen und Soldaten in Kabul noch vor dem letzten Weihnachtsfest zusendete. Die Begeisterung der Waisenkinder ließ auch zum Jahresbeginn 2020 nicht nach, denn sowohl für die Mädchen als auch für die Jungen traf eine Sendung mit Sporttrikots des erfolgreichen Fußball-Bundesliga-Vereins RB Leipzig ein, die unser dortiger Standortrepräsentant Hauptfeldwebel Daniel Weide organisiert hatte.

Mädchen auf dem neuen Basketballfeld mit den von RB Leipzig gesponserten Trikots.

Die Waisenkinder freuen sich über die mitgebrachten Malbücher vom Elbkinderland.
Abgerundet wurde das Projekt durch die Verteilung von Büchern und Kuscheltieren der Kulturstiftung „Selbst.Los!“ und der Raiffeisenbank Elbmarsch auf Initiative des Vereins Elbkinderland.

2020-04-13T19:31:48+00:00