23. Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps Münster in Goch-Gaesdonck

Auch in diesem Jahr stand am Ende der ganze Saal applaudierend und rang den Musikern auf der Bühne eine weitere Zugabe ab. Das 23. Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster unter der Leitung von Oberstleutnant Christian Weiper im Collegium Augustinianum Gaesdonck Goch war erneut ein voller Erfolg.

Von seiner besten Seite zeigte sich in der Aula des Collegium Augustinianum Gaesdonck das Luftwaffenmusikkorps aus Münster auch beim Benefizkonzert 2019 für Lachen Helfen e.V.

Bewundernswert, wie Oberstleutnant Christian Weiper seine famosen Musiker jederzeit „fest im Griff“ hatte.

Das 1996 erstmals durchgeführte Konzert auf der Bühne des Internats Gaesdonck hat inzwischen einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt Goch. Mit ihrer breiten Palette aus der Welt der Musik hat sich das Luftwaffenmusikkorps mittlerweile einen ausgezeichneten Ruf bei seinem Publikum erworben. Auch in diesem Jahr zeigten die Musiker in Luftwaffenuniform bei Stücken wie dem „Vorspiel zum 3. Akt der Oper Lohengrin“, „West Side Story“, „Crown Imperial“ oder dem „Triumphmarsch aus der Oper Aida“ ihre ganze Vielfältigkeit und die hohe Professionalität. Das bei einem Militärmusikkorps auch Märsche wie zum Beispiel „Hoch Heidecksburg“ nicht fehlen dürfen, versteht sich von selbst.

Posaunen und Trompeten – ein Kernstück der blendend aufgelegten Mitglieder des Luftwaffenmusikkorps aus Münster.

Ein besonderes Highlight bekam das begeisterungsfähige Publikum nach der Pause geboten, als Stabsfeldwebel Michael Arnemann zunächst als Frank Sinatra („My Way“) und dann als „Tom Jones in Concert“ auftrat und dabei sowohl von seiner Ehefrau Kerstin als auch von Maren Stockmann stimmlich vorzüglich und optisch äußerst attraktiv begleitet wurde.

Ein Höhepunkt im 2. Teil des Konzerts: Stabsfeldwebel Michael Arnemann, stimmlich begleitet von seiner Frau Kerstin und von Maren Stockmann.

Der Erfolg des Konzerts drückte sich nicht nur in den Ovationen der Zuhörer für das Ensemble aus der Westfalenmetropole Münster aus, sondern vielmehr auch im Spendenergebnis. Weit über 500 Besucher hatten mit über 4600 Euro für eines der besten Spendenergebnisse in der langen Geschichte dieses Konzertes gesorgt. Wir von Lachen Helfen e.V. dürfen uns wahrlich über die hohe Spendensumme freuen, die in diesem Jahr für den Ausbau des Waisenhauses Shamsa Children´s Village in der afghanischen Hauptstadt Kabul verwendet wird.

Große Freude herrschte unmittelbar nach dem Zählen der abgegebenen Geldspenden im Anschluss an das Konzert über die hohe Spendensumme bei allen Beteiligten– den Organisatoren, der Schulleitung, den Vorstandsmitgliedern und natürlich bei den Abiturienten des Collegium Augustinianum Gaesdonck, die wieder im besonderen Maße den Ablauf der Veranstaltung unterstützt hatten.

Dass das Konzert angesichts dieses Erfolges auch 2020 wieder über die Bühne gehen wird, daran ließ Oberstleutnant Weiper keinen Zweifel. „Wir kommen immer wieder gerne hier nach Goch“, so der Dirigent und Chef des Musikkorps. Im kommenden Jahr wird das Ensemble am 28.Oktober 2020 in Goch-Gaesdonck zu Gast sein.

2019-11-20T20:25:53+00:00